Zur Eventübersicht
  • Webinar

„Die Rolle der sozialen Medien im politischen Wahlkampf am Beispiel USA und im Vorfeld der Bundestagswahlen 2021 in Deutschland"

28.04.2021
19:00

Wir laden Sie herzlich zum Webinar im Rahmen der Reihe SRH-Alumni-Impulse ein. Ihr Referent ist Prof. Dr. Alfred-Joachim Hermanni.

Ihr Ansprechpartner
Katharina Martin

Alumni Relations & Ambassador Management

katharina.martin@mobile-university.de +49 152 51874905

Webinar im Rahmen der Reihe SRH-Alumni-Impulse

Der US-Wahlkampf 2020 hat gezeigt, dass man eine Mehrheit an Wählerstimmen nicht ausschließlich über die sozialen Medien und abseits der etablierten elektronischen Medien und Zeitungen erzielen kann. In diesem Kontext stellte der Umgang mit Desinformation und Wahlwerbung eine nie da gewesene Herausforderung für Plattformen wie Twitter und Facebook dar. Donald Trump, der Twitter als sein persönliches Kommunikationsinstrument auserkoren hatte, ist offensichtlich mit dieser Strategie gescheitert, zumal fast zwei Drittel seiner Tweets mit Warnhinweisen versehen wurden. Wie baute Trump seine Tweets inhaltlich auf? Welche Lehren kann man aus diesem Wahlkampf im Hinblick auf die Bundestagswahl 2021 ziehen? Und welche deutschen Politiker nutzen die sozialen Medien aktiv im politischen Wahlkampf? Diese und andere naheliegenden Fragen werden wir in diesem Webinar gemeinsam erörtern.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Sie wählen sich einfach über folgenden Link ein: bit.ly/3gBwOMH

Hier geht es zum Webinar

Unser Referent

Prof. Dr. Alfred-Joachim Hermanni ist seit 2014 an der SRH Fernhochschule Professor und Studiengangsleiter für Medien- und Kommunikationsmanagement. Durch seine beruflichen Erfahrungen in allen Medienbereichen, bspw. als Chefredakteur Fernsehen (PRO7) und Print (Verbandszeitschrift), Hörfunkredakteur (u.a. ARD), Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (DRK-Präsidium), Abteilungsleiter Medienpolitik (CDU-Bundesgeschäftsstelle), Freier Redakteur (dpa-Nachrichtenagentur), Produzent und Regisseur (Film & Fernsehen) sowie als langjähriges Mitglied medienpolitischer Gremien und als Buchautor beschäftigt er sich seit den 1980er-Jahren mit nationalen und internationalen Aspekten, Einflüssen und Herausforderungen der Medien auf Politik und Gesellschaft.