Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns Alumni-Netzwerk Alumni öffnen ihre Türen

Alumni öffnen ihre Türen

Engagierte Ehemalige, die der SRH Fernhochschule nach wie vor verbunden sind, öffnen unseren Studierenden und Alumni „ihre Türen“ und gewähren spannende Einblicke in ihre Firmen, Institutionen und Start-Ups.

Haben Sie Lust ebenfalls Gastgeber zu werden?

Wir freuen uns über Ihr Engagement – wenden Sie sich bitte per Mail an Ihre Alumni-Beauftragte Katharina Martin (katharina.martin@mobile-university.de)

DONNERSTAG, 24. MAI 2018

Alumnus Fabian Tschök lud am 24. Mai nach Dresden ein, um Einblicke in die Softwareentwicklungsfirma Sandstorm zu geben. Bei Pizza und Kaltgetränken schnupperten die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre fast 10-jährige „Start-up-Luft“ (in 2019 feiert Sandstorm sein 10-jähriges Bestehen) und erfuhren, wie die Gründer ihre Firma aufbauten, welche Werte ihnen wichtig sind und wie sie mit skizzierten Herausforderungen der Teilnehmer im Team umgehen.

Konkret ging es unter anderem um Hierarchien, Rollen, Führung, Wachstumsziele, Sabbaticals, Verantwortung, Transparenz (Braucht man z.B. einen Projektmanager?) sowie um die Fragestellungen „Warum existiert ein Unternehmen?“ und „Wie schnell kann man neuen Team-Mitgliedern vertrauen?“. Trotz vorbereiteter Themenauswahl verschwammen die Grenzen schnell, was sich nicht verhindern lässt, da die Themen untereinander verknüpft sind und sich gegenseitig beeinflussen.

Für all diejenigen, die nicht vor Ort sein konnten, übertrugen die Sandstormer die Veranstaltung per Youtube-Live-Stream. Schauen Sie doch ebenfalls mal rein: https://www.youtube.com/watch?v=Z_uZ-gljbpw (ab Minute 16 geht’s offiziell los - die einzelnen Themenabschnitte sind in der Videobeschreibung für einen schnellen Einstieg markiert).

Ein herzliches Dankeschön gebührt an dieser Stelle nochmal dem Gastgeber Fabian Tschök und seinen Teamkollegen von Sandstorm!

DONNERSTAG, 25. JANUAR 2018

Große Hallen, Maschinen wummern, Holzfasern rauschen durch die Blowline: Alumnus Christian Diem stellte interessierten Alumni, Studierenden und Professoren einen der größten und innovativsten Holzlieferanten im süddeutschen Raum vor: das Holzwerk Schneider in Eberhardzell (Oberschwaben). Mit 350 Mitarbeitern wird täglich Baumaterial für ca. 40 Einfamilienhäuser gefertigt, die Produkte werden auf die betriebseigenen LKWs computergesteuert verladen und just in time direkt zum Zimmerer auf die Baustelle oder zum Fertighausbauer nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz ausgeliefert.

Bei der Führung durch einen Teil der Produktion des Holzfaserwerks bekamen die Teilnehmer einen Einblick in das Familienunternehmen und konnten den Weg mitverfolgen wie ein Dämmstoff aus Holz hergestellt wird. Der Produktionsweg zeigte, wie aus kleinen Holzstücken eine Holzfaser entsteht, welche zu festen oder weniger festen Dämmstoffplatten weiterverarbeitet wird. Die dazu notwendigen Rohstoffe sind Abfallprodukte (z.B. Restholz, Sägemehl) aus anderen Produktionslinien des Holzwerks, welche somit nicht mehr entsorgt werden müssen. Auch der hohe Bedarf an Energie, Wärme und Dampf zur Herstellung des Dämmstoffes ist ein Nebenprodukt aus dem eigenen Blockheizkraftwerk.

Beim Italiener ließen die Studierenden und Alumni den interessanten Abend gemeinsam ausklingen. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an den Gastgeber Christian Diem!