Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns Inklusive Hochschule

Inklusive Hochschule
Wir sind offen für SIE

Fernstudium in außergewöhnlichen Lebenslagen

Bachelor- und Master-Studium an der SRH Fernhochschule

Viele Herausforderungen begleiten unser Leben und stellen uns manchmal vor schwierige Aufgaben. Neben körperlichen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen können auch kürzere oder länger anhaltende Veränderungen der Lebenssituation eine Neuorientierung notwendig machen. Wir stellen uns diesen Veränderungen und wollen auch dann unserem Anspruch gerecht werden, allen Studierenden der SRH Fernhochschule – The Mobile University ein qualitativ hochwertiges, anerkanntes Studium mit optimalen Lernbedingungen zu ermöglichen. Damit allen Studierenden die gleichen Chancen auf ein erfolgreiches Studium geboten werden, haben wir unser Programm INKLUSIVE HOCHSCHULE ins Leben gerufen.

Schwierigkeiten und Herausforderungen eröffnen immer auch neue Chancen – wir wollen Sie dabei unterstützen, diese für sich zu nutzen und Ihren Studienwunsch erfolgreich zu erfüllen. Kommen Sie daher auf uns zu und nutzen Sie unsere umfangreichen Beratungsangebote: vor dem Studium, wenn Sie sich von einer der unten aufgeführten Beschreibungen angesprochen fühlen – und natürlich auch, wenn eine solche Veränderung im Verlauf Ihres Studiums eintritt! Das Fernstudium an sich, nach unserem Modell, ist schon höchst flexibel und weitgehend barrierefrei konzipiert – für die verbeiblenden Einschränkungen suchen wir diskret und vertraulich gemeinsam mit Ihnen nach einer individuellen Lösung.

„Es ist normal, verschieden zu sein“ Richard v. Weizsäcker, ehem. Bundespräsident

Unsere spezifischen Beratungsangebote richten sich an alle Interessenten und Studierenden, die wegen:

I körperlicher Beeinträchtigung (auch Beeinträchtigungen des Sehens oder Hörens)
I psychischer oder seelischer Beeinträchtigung (auch posttraumatische Belastungsstörung oder generalisierte Angststörung)
I Teilleistungsstörungen wie z. B. Lese-Rechtschreibschwäche, Beeinträchtigung der Sprache/des Sprechens)
I einschränkenden chronischen Erkrankungen
I niedrigem deutschen Sprachniveau (fremdsprachige Studierende)
I Studierende mit Einschränkungen für bestimmte Tätigkeiten (z. B. Umgang mit Chemikalien) wegen Schwangerschaft/Mutterschutz
I Einschränkungen der zeitlichen Flexibilität, z. B. wegen Pflege von Angehörigen 1. Grades, berufstätige Alleinerziehende)
Ι Substanzabhängigkeiten / Suchtproblemen
Ι familiären Konflikten
Ι beruflichen Konflikten
Ι finanziellen Problemen

oder anderer körperlicher, psychischer oder sozialer Problematiken ihren Studienerfolg gefährdet sehen.