Zur Newsübersicht
  • Blog

Den Traum vom eigenen Buch verwirklichen

Viele würden gerne ein Buch schreiben, unsere Studentin Lena S. Berger hat es getan. Mit dem New Adult Roman "Find me in the dark" hat sie sich den Traum vom eigenen Buch im Carlsen-Verlag verwirklicht.

81% der Menschen würden gerne ein Buch schreiben, nur 10% tun es wirklich und lediglich 2% der Texte werden veröffentlicht. Lena S. Berger hat ihren Traum vom eigenen Buch mit „Find me in the dark“ im Carlsen-Verlag verwirklicht und lässt die Welt unter „zeilenvollerliebe“ an ihrem Schreibprozess und dem Ergebnis teilhaben. In ihrem Studium Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) an der SRH Fernhochschule schreibt sie auch, allerdings wissenschaftliche Arbeiten. Ein Bildungsweg mit Mann, Kind, dem Australian Shepard Samy und der Leidenschaft des Schreibens.

🛣️ Wie der Weg zum eigenen Buch begann...

Seitdem sie klein ist, liebt es Lena, durch Bücher in andere Welten einzutauchen und sich diese vorzustellen.  Sie kann dadurch dem Alltag für kurze Zeit entfliehen, vor allem wenn dieser hart ist – so ist sie auch zum Schreiben gekommen. Als Jugendliche durchlebte sie eine schwere Zeit mit traurigen Schicksalsschlägen. Durch das Schreiben konnte sie sich wie beim Lesen in eine andere Welt versetzen. Daraus entwickelte sich ihre Leidenschaft zu Schreiben und der Weg zum eigenen Buch begann. Vorkenntnisse hatte sie keine, stattdessen hat sie einfach geschrieben und ihrer Fantasie und ihren Emotionen freien Lauf gelassen, bis der erste Roman fertig war. Die ersten Kapitel stellte sie auf einer Online-Leseplattform ein und baute sich so eine Leserschaft auf. Auf den darauf folgenden Zuspruch reichte sie ihren Roman beim Carlsen Verlag ein und erhielt bereits nach vier (!) Tagen eine Zusage. Für ihren Roman „Find me in the dark“ in der Kategorie „New Adult“ haben sie verschieden Orte, Menschen und Lebenssituationen inspiriert. Sie beobachtet vieles, lässt sich beflügeln und nimmt es in ihre Handlung auf.

🔖 Kurzzusammenfassung ihres Buchs „Find me in the dark“

Den Geheimnissen ihres Vaters auf der Spur, lernt Elitestudentin Helen den Profifußballer Chase kennen, welcher selbst mit den Lasten seiner Vergangenheit kämpft. Er besitzt womöglich nicht nur Antworten, sondern auch den Schlüssel zu ihrem Herzen. Eine Liebe, die explosiver nicht sein könnte.

Ihr Lieblingszitat aus „Find me in the dark“

„Im Grunde genommen war er kein Stück besser als Chase gewesen. Hatte mich in das kalte Wasser geworfen, in dem ich kurz vor dem Ertrinken war und mit voller Kraft dagegen ankämpfte.“ Die Sätze drücken für Lena viel aus und lassen der Leserschaft Spielraum, sich die Situation selbst vorzustellen. Die lesende Person soll anhand des Vergleichs spüren, wie schwer es Protagonistin Helen hat und gleichzeitig berühren. Daran sieht man, dass sich eine Autorin oder ein Autor zu jedem einzelnen Satz ihre bzw. seine Gedanken macht.

Das Studium als perfekte Ergänzung zur schriftstellerischen Tätigkeit

Für ihr Studium Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) hat sich Lena entschieden, weil sie so ihren Wochen- und Tagesablauf flexibel gestalten kann. Da sie ein kleines Kind hat, möchte sie zu jeder Tages- und Nachtzeit, ortsunabhängig studieren können. Auch die Module des Studiengangs waren für sie entscheidend, da sie eine perfekte Ergänzung zu ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin darstellen.

Vor ihrer Autorentätigkeit war sie als Mitarbeiterin einer Redaktion tätig und schrieb Beiträge für die Automobilbranche im B2B-Bereich. Das und ihre Schreiberfahrung bringen einige Vorteile für ihr Studium mit sich. So geht ihr beispielsweise das Erstellen einer Pressemitteilung als Einsendeaufgabe leicht von der Hand, da sie dies in ihrer vorherigen Tätigkeit täglich gemacht hat. Ihr Studium wirkt sich umgekehrt auch positiv auf ihre schriftstellerische Tätigkeit aus: das Modul Selbstmanagement hilft ihr bei der Einhaltung von Deadlines.

Als wir sie fragen, wie sie ihren Alltag als Schriftstellerin und Studierende mit Mann, Kind und ihrem Australian Shepard Samy organisiert, hält sie kurz inne. Während sie die Frage beantwortet, schläft ihr Baby in der Trage an ihrer Brust. Eine Struktur mit Baby ist für sie noch nicht möglich, sagt sie uns, doch sie nutzt jede freie Minute tagsüber und nachts.  Aus ihrer Sicht wichtig: Unterstützung annehmen! Am Wochenende, wenn ihr Mann da ist, versucht sie so viel wie möglich zu schaffen.

Ihr Rat an alle, die ebenfalls vom eigenen Buch träumen

„Wenn es dein großer Traum ist, ein Buch zu veröffentlichen, dann bleib dran und gib nicht auf. Auch wenn du mehrere Absagen bekommst, solltest du nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Manchmal dauert es mehrere Monate oder Jahre, bis du und deine Geschichte gesehen wirst. Es kann wirklich deprimierend sein, doch wenn du von deinem Buch überzeugt bist und dafür brennst, werden du und dein Buch euren Weg gehen. Bleib dir selbst immer treu und verbiege dich nicht, um zu gefallen. Es ist wirklich von Vorteil, eine Agentur zu haben. Diese bringt dich, wenn sie gut ist, dorthin, wo du hin möchtest.“

Kontakt
Lea-Anna Hurler

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

lea.hurler@mobile-university.de +49 7371 9315-232

Über die Autorin

Lea-Anna Hurler ist seit Februar 2020 die Ansprechpartnerin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an der SRH Fernhochschule – The Mobile University. Als Kauffrau für Marketingkommunikation bringt sie aus der IT-Branche außerdem Erfahrung mit agilen Methoden und New Work mit. Ihre Begeisterung für Texte und die vielfältigen Themen der Fernhochschule haben sich gesucht und gefunden