Zurück

Erasmus+ Programm

Wir sind Erasmus-Hochschule. Alle Informationen zum Erasmus+ Programm der SRH Fernhochschule.

Erasmus+ Programm Sammeln Sie Auslandserfahrung

Unsere Studierenden erhalten mit dem Erasmus+ Programm die Möglichkeit, in einem anderen Land zu studieren und ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern, um so ihre Berufsaussichten zu verbessern.

Studium im Ausland
Studium im Ausland

Studienaufenthalte & Praxissemester

Internationale Kontakte und der wissenschaftliche Austausch mit Hochschulen und Universitäten sind uns seit Jahren ein Anliegen. Wir sind in vielfältiger Weise mit Partnerhochschulen im europäischen und außereuropäischen Ausland verbunden. Darüber hinaus ermöglichen wir im Rahmen des Erasmus+ Programms unseren Studierenden Studienaufenthalte und Praxissemester im Ausland. Von der EU wurden wir im Rahmen der ERASMUS Charta bis 2027 zertifiziert und sind somit ausgezeichnet, um an den ERASMUS-Programmen teilzunehmen.  

Erasmus + Praktikum in Amsterdam

Eva Kugel, Studierende im Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie, absolvierte ein Erasmus+ Praktikum in Amsterdam bei der ZF Friedrichshafen AG.

Ich heisse Eva Kugel, bin 23 Jahre alt und studiere Wirtschaftspsychologie im Bachelorstudiengang an der SRH Fernhochschule – The Mobile University.

Da ich den Wunsch hatte Unternehmenskulturen im Ausland kennenzulernen, entschied ich mich für ein Praktikum im Ausland. Das internationale Unternehmen ZF Friedrichshafen AG hat einen kleinen Standort mit 32 Mitarbeitern in Amsterdam. Da ich bereits in Friedrichshafen für den Automobilzulieferer gearbeitet habe und ich die Niederlande liebe entschied ich mich dort, um einen Praktikumsplatz im Personalbereich zu bewerben. Nachdem ich die Zusage bekam, bewarb ich mich bei der SRH um eine Erasmus+ Förderung, welche ich glücklicherweise erhielt. Erasmus+ fördert Studierende, die ein Praktikum oder Semester im europäischen Ausland absolvieren – eine großartige Unterstützung!

Meine Unterkunft ist ein Studenten-Hostel, in welchem ich direkt Anschluss gefunden habe. Hier wohnen viele andere Studierende oder bereits Absolventen, die ebenso ein Praktikum im Ausland machen, erste Arbeitserfahrungen sammeln, oder ein Auslandssemester absolvieren.

Bei der Arbeit wurde ich herzlich empfangen und in den ersten Tagen gut eingearbeitet. Nun begleite ich verschiedene HR-Projekte sowie operative Personaltätigkeiten. Meine Tätigkeiten gehen von Erstellung einer Dienstwagenregelung, über Personalentwicklungsmaßnahmen, Länderharmonisierungsthemen, Entgeltabrechnung und Personalbeschaffungsmaßnahmen. Dadurch, dass der Standort in Amsterdam und somit auch die Personalabteilung sehr klein ist, sind die Themen sehr abwechslungsreich.

In meiner Freizeit erkunde ich Amsterdam, Museen, Windmühlen, die Natur, Strände und umliegende Städte. Amsterdam ist eine Fahrradstadt, die bei gutem Wetter bezaubert, aber auch bei Regen ihren Charme aufweist. Die unzähligen Restaurants, Bars und wunderschönen Parks mitten im Zentrum laden nach Feierabend oder am Wochenende zum Verweilen ein.

Bisher genieße ich meine Zeit in Amsterdam sehr und freue mich auf die verbleibende Zeit.

Erasmus+ Praktikum in Krakau

Wiebke Timm, Studierende im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft und Management, absolvierte ein Erasmus+ Praktikum in Krakau bei UPM.

Ich bin Wiebke Timm, 23 Jahre alt und studiere den Bachelor-Fernstudiengang "Betriebswirtschaft und Management" an der SRH Fernhochschule. Da ich als Spezialisierung International Management gewählt habe, gehört es meiner Meinung nach dazu, Auslandserfahrungen zu sammeln. Deshalb entschied ich mich für ein Praktikum in einem internationalen Unternehmen im Ausland.

Nach ein paar Wochen Recherche wurde ich auf das finnische Unternehmen UPM aufmerksam. UPM ist auf die Herstellung von Holz- und Zellstoffprodukte spezialisiert und achtet dabei besonders auf Nachhaltigkeit und den Schutz der Umwelt. Die Firma hat ein großes HR-Servicecenter in Krakau, Polen. Da ich mich besonders für das Personal- und Projektmanagement interessiere und gerne in einem internationalen Umfeld arbeiten wollte, war es für mich klar, dass ich mich auf eine Praktikumsstelle dort bewerben möchte.

Als nach zwei Vorstellungsgesprächen die Zusage kam, fing ich direkt mit dem Planen an. Da ich schon oft von Erasmus+ gehört habe, erkundigte ich mich an der SRH Fernhochschule nach dieser Möglichkeit der Förderung. Das Erasmus+ Programm fördert Studierende, die ein Praktikum oder Semester im Ausland, innerhalb Europas machen. Dabei ist das Ziel, die Studierenden in ihrer sprachlichen Bildung und im Alltag in dem fremden Land finanziell zu unterstützen.

Die ersten Wochen meines Praktikums in Krakau sind nun vorbei und die ersten Eindrücke wurden verarbeitet. Da meine Praktikumsfirma mir ein Zimmer in einer Wohnung für das gesamte Praktikum zur Verfügung stellt, hatte ich einen leichten Start und musste mir keine Gedanken über die Unterkunft machen. Außerdem hatte ich mit meiner Mitbewohnerin aus Estland direkt jemanden mit dem ich etwas unternehmen konnte.

Die ersten Tage bei der Arbeit bestanden aus vielen administrativen Aufgaben. Aber auch die ersten Trainingseinheiten zu den PC-Programmen und den täglichen Aufgaben standen auf dem Plan. So bekam ich direkt einen Überblick über die Aufgaben, die im Laufe meines Praktikums auf mich zukommen würden.

Das HR Service Center ist in verschiedene Länderteams eingeteilt, Finnland und Deutschland sind dabei die größten. Innerhalb der Teams wird noch einmal in Aufgabenbereiche unterteilt. Ich bin für das deutsche Trainingsteam zuständig und organisiere für unsere Firmenstandorte in Deutschland unterschiedliche Weiterbildungen und Seminare.

Bis jetzt gefällt mir mein Praktikum bei UPM sehr gut, denn ich wurde sofort von allen nett aufgenommen und bei Fragen ist immer jemand für mich da. Die Stadt Krakau ist auch wunderschön, denn durch die alten Gebäude in der Altstadt mit kleinen Gassen und vielen kleinen Bars und Restaurants fühlt man sich in der Zeit zurück versetzt.

Am Wochenende verbringe ich viel Zeit in der umliegenden Natur, denn bei 23°C und Sonnenschein im Oktober lohnt es sich auf jeden Fall die Sonnenstrahlen noch einmal zu nutzen bevor der Winter kommt. Doch auch in den Abendstunden bietet die Stadt viel Unterhaltung. Von Kabarett bis hin zu Konzerten ist alles dabei. Besonders für die vielen Jazz Bars mit Livemusik ist Krakau bekannt, was mich als Saxophonisten besonders glücklich macht.

Unsere Erasmus-Stipendien

Unsere Studierenden erhalten mit dem Erasmus+ Programm die Möglichkeit, in einem anderen Land zu studieren und ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern, um so ihre Berufsaussichten zu verbessern. Dabei lernen sie ausländische Hochschule kennen und profitieren von neuen Lehr- und Lernmethoden. Nach Abschluss des ersten Studienjahres im Heimatland können Studierende für einen Studienaufenthalt zwischen drei und zwölf Monaten an einer ausländischen Gasthochschule gefördert werden.

Erasmus+ fördert Praktika in einer Gasteinrichtung im europäischen Ausland (ausgeschlossen sind EU-Institutionen bzw. Institutionen, die EU-Programme verwalten sowie Botschaften der Herkunftsländer der Studierenden). Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf der Homepage des DAAD.

Deutschen Akademischen Austauschdienst
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Kennedyallee 50
53115 Bonn

Tel.: +49 228 882-8877
Fax: +49 228 882-555

erasmus@daad.de
www.eu.daad.de

Mit der SRH Fernhochschule Auslandserfahrung sammeln

Wir sind eng mit Hochschulen und Universitäten im europäischen und außereuropäischen Ausland verbunden. Als Erasmus+ Hochschule ermöglichen wir Ihnen ein Auslandsemester bei einer internationalen Partnerhochschule oder ein Praktikum im europäischen Ausland.

Sie interessieren sich für einen Studienaufenthalt oder ein Praxissemester im Ausland? Unsere Studierenden berichten über ihre Erfahrungen. Lesen Sie die spannenden Erfahrungsberichte. Bei Fragen zum Auslandssemester oder ERASMUS+ steht Ihnen unser International Office beratend zur Seite.

International Office Sie haben Fragen?
Daten konnten nicht geladen werden.
Failed to load data.
Haftungsklausel

Das Erasmus+ Programm wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren