Zurück

Interkulturelle Wirtschaftspsychologie

Spezialisierung Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Die Studierenden beherrschen das notwendige Basiswissen über die unterschiedlichen Faktoren und Einflussgrößen, die aus psychologischer Sicht für die Beschreibung, Erklärung und Prognose menschlichen Erlebens und Handelns in interkulturell unterschiedlichen wirtschaftlichen Kontexten maßgebend sind. Dies befähigt sie dazu, wissenschaftlich begründete Entscheidungen über die Analyse zu treffen und - darauf aufbauend - Interventionen in Organisationen und Unternehmen zu entwickeln und diese in praktisches Handeln umzusetzen.

Modulinhalte der Spezialisierung Interkulturelle Wirtschaftspsychologie

Mit dem Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie und der Spezialisierung Interkulturelle Wirtschaftspsychologie an der SRH Fernhochschule schärfen Sie Ihr Kompetenzprofil. In den Spezialisierungen werden die zentralen Teilbereiche der Wirtschaftspsychologie aufgegriffen und vertieft. Sie lernen zugehörige wissenschaftliche Theorien kennen und wenden Ihr Wissen im handlungspraktischen Kontext an.

3. Semester

  • Interkulturelle Wirtschaftspsychologie

4. Semester

  • Interkulturelles Management und Interkulturelle Führung
  • Kulturvergleichende Persönlichkeits- und Sozialpsychologie

6. Semester

  • Case Study – Angewandte interkulturelle Wirtschaftspsychologie

Berufsbild Interkultureller Wirtschaftspsychologe

Des Weiteren sind Sie in der Lage, Bedarfe für Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen und -strategien zu erkennen, die sich aus den unterschiedlichen kulturellen Gegebenheiten für Organisationen und Unternehmen ergeben, wenn diese im internationalen oder globalen Umfeld operieren. Ebenso können Sie diese Bedarfe wissenschaftlich analysieren und hieraus fundierte, interkulturell orientierte Personal- und Organisationsentwicklungskonzepte ableiten und umsetzen.

Interkulturelle Wirtschaftspsychologie Sie haben Fragen zur Spezialisierung?