Zurück

Medien- und Kommunikationspsychologie

Spezialisierung Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Wir alle nutzen Medien in nahezu allen Bereichen des Alltags. Dabei dienen sie der Information, der Unterhaltung oder Kommunikation und durchdringen so unser Denken und Fühlen und nehmen Einfluss auf unsere Entscheidungen, unser Verhalten und auf die Art und Weise unserer sozialen Kontakte. Die Medienpsychologie beschreibt in diesem Zusammenhang das menschliche Erleben und Verhalten im Umgang mit Medien.

Die Studierenden erlernen im Ergebnis medien- und kommunikationspsychologische Ansätze und Theorien, die ein Verständnis von Abläufen in der Medienselektion, der Mediennutzung, Medienrezeption und von Medienwirkungen ermöglichen.

Modulinhalte der Spezialisierung Medien- und Kommunikationspsychologie

Mit dem Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie und der Spezialisierung Medien- und Kommunikationspsychologie an der SRH Fernhochschule schärfen Sie Ihr Kompetenzprofil. In den Spezialisierungen werden die zentralen Teilbereiche der Wirtschaftspsychologie aufgegriffen und vertieft. Sie lernen zugehörige wissenschaftliche Theorien kennen und wenden Ihr Wissen im handlungspraktischen Kontext an.

3. Semester

Einführung in die Medien- und Kommunikationspsychologie
Ι
Grundlagen der Medien- und Kommunikationspsychologie
Ι Medienselektion und -nutzung
Ι Medienwirkung
Ι Computervermittelte Kommunikation
Ι Medienkompetenz

4. Semester

Organisationale Anwendungsfelder der Medien- und Kommunikationspsychologie
Ι
Instrumente der Unternehmenskommunikation
Ι Akteure und Formen
Ι Medienkanäle der Organisationskommunikation
Ι Krisenkommunikation

Medienwirkungsforschung
Ι
Einführung in die Medienwirkungsforschung
Ι Grundkonzepte der Wirkungsforschung

6. Semester

Politische Kommunikation und politische Psychologie
Ι
Grundlagen der politischen Kommunikation
Ι Politische Psychologie

Berufsbild Medien- und Kommunikationspsychologe

Zum Berufsfeld des Medienpsychologen zählt die Analyse und Bewertung von Mediennutzung und deren Wirkung. Dazu benötigen sie ein umfangreiches Wissen über menschliches Denken und Fühlen, Lernverhalten in Bezug auf die Nutzung von Medien. Im Aufgabenbereich von Medienpsychologen liegt beispielsweise die Beratung und Schulung von Mediengestaltern im Hinblick auf Gestaltung und Nutzung von Websites oder im Bereich der Medien- und pädagogischen Psychologie, z.B. im Forschungsbereich e-learning. Entsprechend finden sich Medienpsychologen vor allem in Medienanstalten, der Medienwirtschaft und der IT-Branche.

Medien-& Kommunikationspsychologie Sie haben Fragen zur Spezialisierung?